99,9
Früher wurden Propaganda, Lügen, Verschwörungs­theorien und andere Geschmack­losig­keiten von Mund zu Mund, in Büchern und Trak­taten, in Zei­tungen, in der Kino- Wochen­schau, in Radio und Fern­sehen ver­breitet. Heute vor allem über das Internet. Das paßt den Tätern vergan­gener Jahr­hun­derte nicht. Sie klagen über sog. Fake-News der anderen, schreiben sie aber trotzdem gerne ab und peppen sie auf, am liebsten durch blöde Über­schriften, die dazu verleiten sollen, einen sinn­leeren Artikel zu lesen.

So werden auch munter die falschen Zahlen des RKI nicht nur abge­schrieben und plump wieder­holt, sie werden auch effekt­haschend präsen­tiert. Heute mit 99,9 statt einer schlich­ten 100 aus dem Tages­bericht des RKI. Eigent­lich erwarte ich von den sich selbst Qualität­smedien nennen­den Repro­duktions­anstal­ten eigene Nach­for­schungen, eigene Berech­nungen. Warum sehe ich nir­gendwo eine ordent­liche Division: 87328 neu positiv Gete­stete im Verlaufe der vergan­genene Woche, geteilt durch 83,5 Mil­li­onen er­gibt 105, meinet­wegen auch 104,6 pcm pro Woche, nicht 100 und schon gar nicht effekt­ha­schen­de 99,9.

Viele Schreiberlinge [1] und Nachrichten­sprechende mögen wissen, daß die täglich raus­gehau­enen Wochen­zahlen sich nicht einfach aus einer Addi­tion der täglich neu positiv Gete­steten ergeben, sondern neben einer Glättung auch eine Rück­datie­rung [2] auf ein weit­gehend geschätz­tes Ansteckungs­datum erfolgt. Sie müßten aber irgend­wann einmal merken, daß im Mittel die gleichen Sieben­tage­inzi­denzen ent­stehen sollten, auf Roh­daten wie auf verscho­benen und geglät­teten.

Vor einem Jahr wieder­holte man bis zur Verga­sung, ein R-Wert von 1,03 bedeutete, daß 100 In­fi­zierte binnen vierer Tage 103 wei­tere anstecken. Später erklärte man dauernd, daß die Sieben­tage­inzi­denz besage, wie­viele von 100.000 Men­schen sich binnen einer Woche infi­zieren. Redlich­keit erfor­derte, dem Pub­likum gleich­falls einzu­bleuen: Die Sieben­tage­inzi­denz beruht auf den vom RKI geschätz­ten Infek­tionen der vergan­genen Woche. Sie liegen deshalb bis zu 10 Prozent niedriger als eine Berech­nung auf Basis der gemel­deten Fall­zahlen.

Und wenigstens einmal möchte ich von einem ordent­lichen Jour­nali­sten lesen: Infek­tions­datum hin, Test­berichts­datum her, wer neu positiv gete­stet wird, hat sich irgend­wann ange­steckt, weshalb mit beiden Datie­rungen im Mittel das gleiche heraus­kommen sollte. Trotzdem nennt das RKI vorzugs­weise stark nach unten abwei­chende Werte, die im Laufe der Zeit an der Öffent­lich­keit vorbei auf ein reali­sti­sches Niveau korri­giert werden. Wann kommt der Tag, an dem man sich von Modellen verab­schiedet, deren Ergeb­nisse derart tenden­ziös an der augen­schein­lichen Reali­tät vorbei­gehen.

Ein Tag ist kaum vergangen, und ich habe heute, am zweiten Sonntag Judika vor Ostern prompt einen Internet-​Abklatsch der Zeit gelesen, in dem die Zahlen des RKI tatsäch­lich leicht nach oben korri­giert werden, weil man aktu­elle Zahlen habe. Mög­licher­weise nahm man an, die zu geringen Zahlen des RKI seien nur veraltet oder unvoll­ständig. Es ist aber auch egal: Zur Zeit entwickelt sich die Zahl der positiv Gete­steten recht gleich­mäßig mit einem leicht stei­genden R-Faktor von 1,15 bis 1,18. Wenn ich einmal menschen­freundlich annehme, er verharre dort noch zwei Wochen, dann werden es zu Ostern 25.000 täglich sein.

Gestern meldete das RKI eine Sieben­tage­inzi­denz von 100, heute 104. Ich habe mit 108 wieder etwas mehr errechnet. Um sich aber nichts vorzu­machen: Das ist der Wert für Laetare bis gestern. Für heute (Woche vom letzten Don­ners­tag bis kom­men­den Mitt­woch) sind bereits 126 zu erwarten. Trotzdem werden die 200 zu Ostern wohl nicht erreicht. Aber egal, ob 99,9 oder 126, es ist einfach zuviel. Und den Trend lassen selbst Berech­nungen mit leich­ten Fehlern erkennen. Auch auf diesem Gebiet sind uns andere Länder voraus: Sie fälschen einfach die Grund­daten.

[1] Damit sind nicht nur Männer angesprochen, obwohl ich meine, die reine Bildung weib­licher Ablei­tungen (Schreiberin) wird auf Dauer nicht befrie­digen. Die jetzt noch männ­lichen Sammel­bezeich­nungen müssen ge­schlechts­los werden und sind ggf. einer männ­lichen Ablei­tung (Schreiber­ling) zu unter­werfen. Bleibt nur noch das R zu ver­nichten oder seine Herkunft zu vergessen.

[2] Die täglich gemeldeten Fallzahlen mögen nicht der Realität entspre­chen, beruhen aber auf einer Addition gemel­deter Daten, daß eine Rundung der letzten Stellen Verwir­rung stiften würde. Jeder weiß, daß es auch tausend mehr oder weniger sein könnten. Die geglät­teten und rück­datier­ten Zahlen aber eben­falls bis in die Einer­stelle raus­zuhauen, sugge­riert eine nicht vorhan­dene Genauig­keit und ist deshalb unredlich. Und warum werden berech­nete Nach­komma­stellen auf ganze Men­schen gerundet?

100 | Disziplinlosigkeit | Virologenschnack | Prognose | Lebenswert | Ethikraten | Herdenimmunität | Unredlichkeit | Tote | Nationalstaaten | Corona | Rattenschwanz | Förderalismus | Unterleben | Reproduktion | Siebentage-R | Zweite Welle

... link (0 Kommentare)   ... comment


44
Auf den ersten Blick gibt die 44 wie die Vorgän­gerin 43 nicht viel her. Vor den übli­chen Ange­boten an Luft­bal­lons ver­weist die allwis­sende Müll­halde noch auf die Engels­zahl 44, obgleich die Nume­rolo­gen sich nor­maler­weise mit 11, 22 und 33 zufrie­den geben.Zur Bedeu­tung kann ich nichts sagen, denn mich inter­essiert deren Belie­bigkeits­gefasel nicht. Die Chi­nesen mögen in den zwei Vieren doppel­tes Unglück sehen. In Buch­staben zu DD über­setzt fällt mir neben der Vermei­dung von Körb­chen­größe E nur Donald Duck ein. Heraus­zufinden, was die ver­botene Wolfs- oder Sturm­bri­gade 44 mir sagen will, fehlt mir die Ener­gie. Eine Halbie­rung der 88 oder eine Ver­kür­zung von 444?

Glücklicherweise gibt es doch noch ein paar im weiteren Sinne mathema­tische Klei­nig­keiten. Zwar ist die 44 unter den normalen figu­rierten Zahlen nicht zu finden, aber vierte Okta­eder­zahl.¹ Dazu stelle man sich eine Qua­drat aus 4·4=16 Apfel­sinen vor. Auf die stapelt man eine quadra­tische Pyra­mide mit 9+4+1=14 weiteren Apfel­sinen. Könnte man dies auch nach unten machen, kämen weitere 14 hinzu. Es ist ein Okta­eder mit 16+2·14=44 Apfel­sinen entstan­den. Ich verkneife mir, ein drei­dimen­sio­nales Bild zu malen oder zu kopie­ren.² Es reicht gerade noch für zwei Projek­tionen in die Ebene.
1   1   1   1           1
  2   2   2           2   2
1   3   3   1       3   3   3                                                                
  2   4   2       4   4   4   4
1   3   3   1       3   3   3
  2   2   2           2   2
1   1   1   1           1                                                       
Die linke schaut senkrecht auf ein inliegendes Quadrat, die rechte von der Seite. Die Zahlen geben an, wieviele Kugeln an der bezeich­neten Stelle liegen. Links sind es 12·1+8·2+4·3+4=44, rechts 1·1+2·2+3·3+4·4+3·3+2·2+1·1=44.

Es bleibt die nette Frage, wieviele Möglich­keiten es gibt, das Haus vom Niko­laus zu malen? Die Antwort ist natür­lich 44, wenn man links unten anfängt. Von rechts unten kommen noch­mals 44 hinzu. Weitere Start­möglich­keiten gibt es nicht. Zur Über­prü­fung kann man ein Pro­gramm schreiben, aber das Problem auch mit der Hand am Arm angehen. Da man an der Dachspitze keine Wahlmöglich­keit hat, kann sie ent­fernt werden. Es ver­bleiben vier Ecken (Punkte) und sieben Kanten (Linien). Die Hälfte der 44 Wege führt durch das Ober­geschoß, bevor es über das Dach geht. Und wegen der Ver­tausch­bar­keit der beiden oberen Knoten samt zugehö­rigen Kanten, führt abermals die Hälfte über den linken Knoten ins Ober­geschoß. Damit bleiben nur 11 Wege, die von links unten nach rechts unten führen, zunächst durch das Ober­geschoß und dann erst über das Dach führen und deren Erst­auf­stieg ins Ober­geschoß auf der linken Seite erfolgt:

                                                   ○  ○                                                                    
                                                                                             
                                                                                        
                                                   ●  ○                                                             
                                                    11
        
                                ●  ○                                 ○  ○
                                △                                     
                                │                                   
                                ○  ○                                 ○─▷●                                                        
                                  8                                    3                                            
                                                                                                                                   
                 ○─▷●                          ○  ○                  ●  ○                                                        
                 △                             △╲                     ╲        
                 │                             │ ╲                     ╲     
                 ○  ○                          ○  ●                  ○─▷○                                                        
                   6                             2                     3
    ╱╲                                                              
   ●─▷○          ○─▷○          ○─▷○        ○  ●   ○  ○          ○─▷●      ○  ○                                                        
   △             △  │          △ ╱         △╲ △   △╲             ╲        │╲   
   │             │  ▽          │╱          │ ╲│   │ ╲             ╲       ▽ ╲    
   ○  ○          ○  ●          ●  ○        ○  ○   ●◁─○          ○─▷○      ●─▷○                                                        
     2             2             2           1      1             2         1
 ╱╲    ╱╲                                                     ╱╲    
○─▷●  ○─▷○    ○─▷○  ●─▷○    ●─▷○  ○─▷●                       ●─▷○  ○─▷○                                                         
△╲ △  △╲      △  │  △╲ │    △╲╱   △ ╱△                        ╲     ╲╱       
│ ╲│  │ ╲     │  ▽  │ ╲▽    │╱╲   │╱ │                         ╲    ╱╲      
○  ○  ●◁─○    ●◁─○  ○  ○    ○─▷○  ○─▷○                       ○─▷○  ●─▷○                                                         
  1     1       1     1       1     1                          1     1             
Die 11 Oktette, das Haus vom Nikolaus zu malen (png)

Um das Bild nicht zu überlasten, habe ich auf Linien entlang der Baum­struktur ver­zich­tet. Auch die Lauf­rich­tungen sind nur ange­deutet, wo es gra­phisch gut möglich ist. Vom schwarzen Punkt aus ist der Weg fortzu­führen. Die ersten vier Ebenen stehen für alle Wege der Längen 0,1,2,3. In der unteren Ebene sind sie soweit verlän­gert, bis es nur noch einen Weg ins Ziel gibt. Natür­lich ersetzt das Bild keinen Beweis, doch ein Programm allein auch nicht.

  1 Oktaeder­zahlen (A005900): O1=1, O2=6, O3=19, O4=44, O5=85, O6=146, ... 
  2 Wikipedia: Oktaederzahl. Darin ein Bild eines Oktae­ders aus 146 Kugeln. 

43 | 45

... link (0 Kommentare)   ... comment