Cosmic Connection
Bild-Leser wissen mehr, sonst wäre ich gar nicht auf die Arte-Sendung "Cosmic Connection" am heutigen Abend aufmerksam geworden, auf die ich mich jetzt schon freue, denn sie wird sicherlich ein neues Lehrbeispiel für die Natur des Menschen sein, die wir den Außerirdischen besser verschweigen.

"Das UFO (Unidentifizierbares Fernsehobjekt) richtet sich zwar an Außerirdische, doch ist CosmicConnexion ebenfalls eine Aufforderung an die Bewohner der Erde, über ihre Existenz und ein mögliches Leben außerhalb des eigenen Sonnensystems nachzudenken." Aber eben nur in zweiter Linie. Wir wissen ja bereits, daß unsere Kleidung kein angewachsenes Fell ist. Nicht so die Aliens: "Während Außerirdische auf der Pioneer-Raumsonde lediglich eine Metallplatte mit einem Piktogramm der Gattung Mensch vorfinden können, werden sie bei CosmicConnexion von einem unbekleideten Moderatorenpaar durch die Sendung geführt."

Die auch in den Weltraum ausgestrahle Sendung wird sich nicht an interstellare Biologen richten, die sich hinter dem Mond, im Asteroidengürtel oder unter uns verstecken und schon viele nackte Menschen seziert haben. Sie wissen schon alles aus den üblichen Chart-Shows. Die Informationen sind wohl für Außerirdische bestimmt, die uns auf ihrem Vorbeiflug entlang der galaktischen Handelsstraßen nicht bemerkten, links liegen lassen oder nur unsere Entwicklung abwarten, bis Guido Westerwelle "auf gleicher Augenhöhe" mit ihnen verhandeln kann.

Und so wie eine Fliege sich gut überlegen sollte, meine Aufmerksamkeit zu erregen oder mir auf die Nerven zu gehen, so sollten wir uns laut Bildzeitung ebenfalls ruhig verhalten. Ufo-Forscher warnen vor den Folgen einer solchen Show, denn nicht alle Weltraumbewohner sind uns gut gesonnen. Sie könnten uns alle mit Mönchskutten einkleiden und in Bergwerken nach Kryptonit graben lassen oder uns gar jagen und töten, weil sie glauben, unsere Nierensteine fördern ihre Potenz. Später würden sie uns zu diesem Zwecke überzüchten und wie Gänse stopfen. Nicht alle sind so nett wie wir und die Amerikaner, es gibt auch Perser und Chinesen unter ihnen.

Und nun noch die Zuschauerfrage (Außerirdische sind von der Teilnahme ausgeschlossen) des heutigen Abends. Zu gewinnen gibt es ein Service aus vulkanischem Porzellan mit 12 fliegenden Untertassen.

Was ist größer?
Mars
Milky Way

  Ergebnis anzeigen

Erstellt von wuerg am 2006-09-30 16:40.

... comment

 
Logo - Mars.

... link  

 
Ein bemanntes Raumschiff verliert kurz vor der Landung auf dem Mars eine große Menge Treibstoff. Weshalb schaffen sie es dennoch zurück zur Erde?

... link  

 
Weil sie versehentlich auf einem MilkyWay gelandet sind?

... link  

 
Mars bringt verbrauchte Energie sofort zurück.

... link  

 
;) Sind Sie albern, Herr Wuerg!

... link  

 
"bluetenstaub" und Ihre fiesen männerfeindlichen Kommentare
Man hat Dich doch erst gestern bei http://Maenneremazipation.blogger.de/
rausgeschmiessen, wegen deiner fiesen Kommentare.
Damit hast Du doch nur deine eigene Männerfeindlichkeit die in dem Blog http://Maenneremazipation.blogger.de/
beschrieben wurde bewiesen.
Ist ja auch das letzte was du da für 1000-fache negativen Männervorurteilen und Kommentare von Dir gegeben hast.
Ich werde Dich weiter beobachten und deine Kommentare (und notfals einen eigenen Blog über Dich starten)

... link  

 
Aha! Und das sagt man mir erst nach einem Monat! Wo kann ich die fiesen Kommentare bekommen?

... link  


... comment
 
Es ist schlimmer als erwartet. Tatsächlich wird eine Ansammlung von Mist in den Weltraum gesendet, um möglichen Empfängern auf einen den Stern Errai umkreisenden Planeten ein Bild von den Menschen zu vermitteln, wie es ein normaler Mensch von Arte hat: Völlig entARTEt! So ein Scheiß macht mich geradezu aggressiv, wo ich mich doch nur über die Selbstdarstellung der Menschen amüsieren wollte.

Die Moderatoren sind zwar nackt, doch nur schwarzweiß gezeichnet. Mann und Frau sehen unten herum aus wie Hitler im Gesicht. Und als der lustige Versuch unternommen wird, an Oswalt Kollle erinnernd den Außerirdischen ein paar Stellungen zu erklären, sind alle Darsteller mit Ganzkörperkondomen bekleidet. ARTE ist und bleibt ein Sender für Spinner und der Kunst für Kleinkinder!

... link  


... comment