Adam Spencer
Adam Spencer

Ich habe mir das Buch "Das Buch der Zahlen" von Adam Spencer gekauft, in dem laut Klappentext das mathematische Superhirn allerlei Verrücktes, Wissenswertes, Kniffliges, Skurriles und Unterhaltsames über Zahlen von 1 bis 100 präsentiert. Was ich bisher geschrieben habe, findet sich teilweise in diesem Buch wieder, vieles fehlte bisher bei mir oder war mir neu. Vor allem Beziehungen aus den mir unbekannten Bereichen wie Popmusik, Fernsehserien und natürlich Sex, wie dem Umstand, daß sich eine mir völlig unbekannte Popgruppe namens 10cc nach der wie auch immer gemittelten Ausstoßmenge eines Mannes benannt habe. Ich werde erst einmal bei Mathematik, Musik, Astronomie, Kalender, Sprache und Spintisiererei bleiben und nur gelegentlich ein paar Reizwörter unterbringen, wie es hier geschehen ist.

Spencer

... comment

 
schaun sie auch hier...

... link  

 
Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich konnte auch meine Kollegen mit einem anderen von ihnen begeistern: Sacfree

... link  


... comment
 
Das Buch von Adam Spencer versucht offensichtlich gar nicht erst, höheren Ansprüchen gerecht zu werden, oder dadurch zu erwartender Kritik vorzubeugen. Wozu auch in einer Zeit, in der über jeden Esoterik- oder Management-Scheiß wesentlich dickere Bände vorgelegt werden. Ein paar Sätze habe ich den Beurteilungen von Amazon entnommen:

Es war aber auch bestimmt nicht das Ziel von Spencer einen Mathebuch zu schreiben... Durch den Witz des Autors animiert das Buch zum Weiterlesen. Für mich ist es das Buch der Natürlichen Zahlen und somit ein Vorgeschmack was noch kommen mag... Das Buch lässt sich flott lesen und ist z.Zt. ganz unterhaltsam geschrieben... Es stellt die aus mathematischer Sicht jeweils besondere Bedeutung der einzelnen Zahlen vor. Was ich bei vielen beschriebenen Zahlen vermisse, sind Hintergründe... Weiterhin gibt es zu vielen Zahlen Beispiele aus dem "Leben", Fernsehserie xy hatte 79 Folgen (nicht sehr spannend). Diese Beispiele sind z.T. wohl aus dem Privatleben des Authors und für ihn nett, nicht aber für den neugierigen Leser... Das Buch liest sich daher eher wie ein erster Versuch des Authors... Für alle, die gerne mit Zahlen spielen, ein Buch mit verblüffenden Beispielen.

... link  


... comment