Googol
In der Welt gibt es zwar unterschiedliche Auffassungen über die Größe einer Billion und den Bezeichnungen noch größerer Zahlen, gemeinsam aber ist allen, daß ab einer gewissen Größenordnung die Namen nur noch den sportlichen Ehrgeiz von Lateinlehrern befriedigen. Bis zur Oktillion sind die Namen noch ganz nett, und so kommt man immerhin auf 10^30-1 bzw. 10^54-1. Das gleiche gilt für die Intervallbezeichnungen in der Musik. Bis zu einer Oktave sind sie in Ordnung, danach fragt man sich, wie sie heißen und ob eine formale Bezeichnung mit geläufigen Zahlen nicht besser wäre. Manche mögen es für selbstverständlich halten, daß eine Oktave und eine Quinte eine Duodezime ergeben, weil (8-1)+(5-1)=(12-1) ist.

Nicht ganz so arg rächt sich auch das System der fremdsprachlichen Namen für große Zahlen, weshalb man sich vorschnell zur Bezeichnung Googol für 10^100 hat hinreißen lassen. Leider fällt dadurch ein Googol mit 10 Sexdezilliarden bzw. 10 duotegintillions ebenso aus unserem Raster von Dreierblöcken wie ein Angström für (10^10)-stel Meter und eine Myriade für 10.000, wobei man letzterer im Gegensatz zu Googol zugute halten muß, daß sie wesentlich älter ist als unsere Zahlgliederung. So sehe ich Googol als Spaß, der von Google aufgegriffen. Ein Googolplex mit 10^(10^100) karikiert das in Anhalter-Manier, was manche nicht davon abhält, durch weitere Potenzierung auch Googolplexplex usw. zu definieren, was so albern ist wie Trillionen als Mimimillionen zu stottern.

Wollte man mit wenigen lateinisch benannten Zahlen sehr weit zählen, dann hätte man weder das europäische System in Sechserschritten, noch das amerikanische mit Dreierschritten nehmen dürfen, sondern in brutalere Weise fortsetzen müssen: Mit dem Begriff Million (10^6) konnte man bis 10^12-1 zählen. Mit der europäischen Billion (10^12) wäre es dann bis 10^24-1 gegangen. Hätte man also eine (P+1)-illion als Quadrat einer P-illion und eine 1-illion für die Million definiert, so wäre eine P-illion gleich 10^(3*2^P) geworden. Schon ein Sextillion genannte 6-illion wäre mit 10^192 größer als ein Googol, das einfach eine Myriade Quintillion groß wäre.

Billion | Zahlnamen

... comment