31
Was gibt es zur Zahl 31 zu sagen? In der fast perfekten Teilung der Oktave in 53 Töne bilden 31 Intervalle eine fast reine Quinte, weil die 31. Potenz von 2 sehr genau die 53. Potenz von 3/2 trifft. Die Zahl 31 ist die fünfte Mersenne-Zahl (2 hoch 5 minus 1) und sogar prim. Damit überrascht 31=1+2+4+8+16 als Summe der ersten 5 Zweierpotenzen nicht. Mit 31=1+5+25 ist 31 aber auch Summe der ersten 3 Fünferpotenzen.

Die Zahl 13 hat es nicht zum Sinnbild der Vereinigung von Gott (1) und Dreieinigkeit (3) geschafft. Dafür muß deshalb die 31 herhalten. Als gerechter Ausgleich ist 13 die kleinste aller Mirp-Zahlen. Das sind solche Primzahlen, die rückwärts geschrieben eine andere Primzahl ergeben. Auch 31 ist eine solche Mirpzahl, doch sind 13 und 17 kleiner. Einstellige Zahlen und 11 sind als Palindrome nicht mirp, und 19 scheidet wegen 91=7*13 aus.

Die 31 ist natürlich auch als Monatslänge bekannt. Merkwürdigerweise weist unser Kalender in Schaltjahren nicht einfach je sechs Monate zu 30 und zu 31 Tagen auf, wovon einer in Normaljahren von 31 auf 30 gekürzt würde. Damit es in der Schule Anzählverse zu lernen gibt, ist die Abfolge 31,28,31,30,31,30,31,31,30,31,30,31. Man kann auch beide Fäuste nebeneinander halten und in den hervorstehenden Knochen die langen Monate sehen
Faust der linken Hand     Faust der rechten Hand

Jan   Mrz   Mai   Jul     Aug   Okt   Dez   nix
   Feb   Apr   Jun           Sep   Nov   nix
Um aber den Kreis zur Musik zu schließen, gibt es auch die folgende Eselsbrücke: Die weißen Tasten des Klaviers entsprechen den Monaten mit 31 Tagen. Der August fällt auf das c, und der Januar auf den Grundton f der C-Dur-Tonleiter. Merken kann man sich auch noch, daß der verhunzte Monat Februar auf in c-basierter Denk- und Notationsweise auf den ebensolchen Ton fis bzw. ges fällt.

13 | 28 | 53

... comment