Moslemversteher
Nachdem jemand über den Suchbegriff "Moslemversteher" auf meinen Blog kam, habe ich das bei Google überprüft und war entsetzt zu sehen, daß nur ich gefunden wurde, wenngleich es heute schon zwei Treffer gibt. Bisher ging ich davon aus, daß dieser Begriff stark verbreitet ist und Menschen bezeichnet, die analog zu den Frauen­verstehern sich aus durch­sichtigen Gründen anbiedern. Während jahrelang kaum einer den Fundamen­talisten Aufmerk­samkeit schenkte, haben die weltweiten Anschläge dazu geführt, sich intensiver mit der Welt des Islam zu beschäftigen.

So sehr es angebracht ist, daß Schüler Moscheen besuchen, die es nunmehr in Deutschland zahlreich gibt, und so sehr das Interesse der Bevölkerung für die Lebenswelt der Moslems hier und in der Welt sich verstärkt hat, so ist das Motiv doch großenteils einfach Angst. Es wird Verständnis gezeigt und versucht, sich aus den Weltkon­flikten herauszuhalten, um selbst von gewalt­tätigen Übergriffen verschont zu werden. Bis eines Tages diese Rechnung nicht mehr aufgeht.

... comment

 
Islamversteher findet Google wesentlich zahlreicher. Das sind wohl Leute, die jahrelang den Islam studiert haben, vorwiegend weder gläubige Moslems sind, noch in deren Welt groß wurden und ihr Wissen eifrig unter die Leute bringen, sei es auf dem Buchmarkt oder in Talkshows. Vielleicht sind sie nicht zahlreicher und penetranter als früher auch, doch haben sie zur Zeit ein breiteres Publikum.

Moslemversteher haben sich dieses jahrelange Studium erspart und begnügen sich mit einer gewissen Empathie, die mir leider nicht geheuer ist. Sie erinnern mich an Menschen, die ein in der S-Bahn rauchendes Mädchen zur Sau machen und für den fetten Proll Verständnis zeigen. Gewiß ist es blöd, einen Gewalttäter unvorbereitet anzugreifen. Aber es scheint vielen ein Bedürfnis zu sein, sie zu verstehen, um auch dem inneren Konflikt aus dem Wege zu gehen.

... link  


... comment