26
An 20six hat mir einzig gefallen, daß der Name von den 26 Buch­staben des Alpha­betes herrührt. Sie hätten sich natür­lich auch nach den 10 Ziffern nennen können, denn wenn die Welt keine 26 Dimen­sionen hat, dann wenig­stens 10.

Das war Ende September 2003. Inzwischen sind fast 18 Jahre ver­gangen. Ich hatte mich richtig ent­schieden, denn im Gegensatz zu 20six gibt es blogger.de immer noch. Auch wenn Dirk Olbertz durch­hält, die Kraft der Blogger ist weit­gehend erschöpft.¹ Bevor ich alles archi­vieren muß, sollen heute meine alten mageren Bemer­kungen zur Zahl 26 ergänzt werden, auch wenn es kaum mehr zu sagen gibt als damals.

Vermerkt wird gerne, daß 26 die einzige Zahl ist, die zwischen einer Quadrat- und einer Kubik­zahl liegt. Das können sich bib­lische Zahlen­sucher nicht ent­gehen lassen. Tritt man vor seinen Gott (26), dann sitzt zu seiner Rechten Jesus. Das ist für von links nach rechts schrei­bende, denkende und zäh­lende Christen die Posi­tion 25=26-1. Da bleibt für den Hei­ligen Geist nur 27=26+1. Und flugs findet sich auch etwas: Fünf ist die Zahl des Sohnes, und Jesus ist Sohn Gottes und des Menschen, also 5²=25. Für 27=3³ muß man nicht lange suchen, denn der Heilige Geist kom­plet­tiert die Drei­faltig­keit. Es bleibt die 26=10+5+6+5=​Jod+He+​Waw+He=​JHWH, also Gott.

Ordnet man den Buchstaben des Alphabetes die Zahlen 1 bis 9, 10 bis 90 und 100, 200 usw. zu, so kommt man mit den 22 he­brä­ischen Buch­staben nur bis 499. Will man bis 999 nicht mehr als drei Buchstaben verwenden, können die 5 Endbuch­staben hinzu­genom­men werden. Auch dem grie­chischen Alphabet fehlen drei Buchstaben bis 27. Die sinn­vollste Zahlzu­ordnung benutzt daher zusätz­lich drei veral­tete Buch­staben. Und leider fehlt unserem Alpha­bet auch ein Buch­stabe, denn wir wollen ja nicht die ganze Welt mit Umlau­ten oder Eszett beglücken. Mit 27 Buch­staben und 10 Zif­fern wären schöne 27·37=999 zweistellige alpha­nume­rische Bezeich­nungen von A0 bis ZZ oder AA bis Z9 möglich.

Für manche sind es vielleicht nicht zufällig 10 Zif­fern und 26 Buch­staben. Und so ist es schön, eine weitere Beziehung zu finden, denn es sind die beiden klein­sten Nonco­totients². Da kommt es gelegen, daß 14 und 26 die beiden klein­sten geraden Non­to­tients sind, denn dadurch wird 26 zur klein­sten Zahl, sie sowohl Nontotient als auch Noncototient ist.³ Damit ist die heilige Sequenz 25-26-27 die kleinste dreier Non­to­tients in Folge mit einer Noncototient in der Mitte.

  1 Vom meinem Beitrag Nummer 230 am 29.09.2003 bis heute, den 29.07.2021 sind es sind es 433 Bei­träge oder Kommen­tare pro Tag. Es gab Zeiten mit mehr als 1000, der­zeit nur 150. 
  2 Die Eulersche Phi-Funktion φ(n) mit dem engli­schen Spaß­namen totient function gibt an, wieviele zu n teiler­fremde Zahlen von 1 bis n existieren (A000010). Ein Beispiel: Nur 1, 5, 7 und 11 haben keinen gemein­samen Teiler mit 12. Deshalb ist φ(12)=4. Zahlen im Bild der totient function heißen Totients, nicht vorkom­mende Nonto­tients. Da φ(n) nur gerade oder 1 sein kann, interes­sieren nur die geraden. Die klein­sten sind 14 und 26 (A005277). Einen gemein­samen Teiler haben dann n-φ(n) Zahlen. Das ist die coto­tient func­tion (A051953). Im Bild liegen die Coto­tients, die nicht möglichen sind die Nonco­totients. Die kleinsten sind 10 und 26. (A005278). 
  3 Die ungeraden Nontotiens stören nicht, da ja nur die gera­de 10 zu streichen ist (A058763). Und wem die Frage in den Sinn kommt, ob alle unge­raden Zahlen außer der 1 zwar keine Totients, aber Coto­tients sind: Wahrscheinlich ja, denn gäbe es eine ungerade Nonco­totient, wäre die Gold­bach­vermu­tung falsch.

25 | 27 | 20six

... comment

 
party like it's 1999
stimmt, namen waehlen und presse arbeit koennen die gut als alte dotcommer. damals in den besten dotcom-zeiten hast du allein fuer deinen namen und ein paar pressemeldungen millionen an venture-kapital bekommen.

... link  


... comment
 
26
26 ist (angeblich) die einzige zahl, die zischen einer quadrat und kubikzahl liegt (25 und 27)

ausserdem ist 26 die summer der mittelreihe im kabbalistischem lebensbaum und die zahle die jod-he-vau-he (10+5+6+5) entspricht

das rückrat gottes hihi - man hat auch 26 wirbelknochen; aber auch jeder fuss hat 26 knochen -> 52 + 26 = 78

... link  


... comment